Bei der Dorn-Therapie wird zunächst eine Diagnose der Gelenke (vor allem der Wirbelsäule) erhoben. Im Anschluss werden die Wirbel durch eine  bestimmte Drucktechnik zueinander beweglich gemacht. Das Ziel der Behandlung ist es, die Gesamtstatik der Körpers zu verbessern, wodurch Bewegungsabläufe wieder leichter fallen und Blockaden behoben werden.

 

Traditionelle Anwendungsgebiete sind unter anderem: 

- Ausstrahlende Schmerzen

- Fehlhaltungen

- Rückenschmerzen