Der Augenvordergrund ist ein Spiegel unseres gesamten Körpers. Durch eine genaue Betrachtung lassen sich Verdachtsdiagnosen unterstützen sowie Neigungen und Verknüpfungen von Abläufen erkennen.

In meiner Praxis nutze ich die Iridologie stets als weiteres "Puzzleteil", das immer im Zusammenhang mit den anderen Diagnoseverfahren interpretiert wird.